Wer in den vergangenen Tagen und Wochen im Bereich des Feuerwehrneubaus unterwegs war, wird unweigerlich den Fortschritt in der Karbacher Straße 21 bemerkt haben.

Denn seitdem mit der Beseitigung der alten Fundamente der Abriss endgültig abgeschlossen war, laufen die Tiefbauarbeiten durch die Baufirma „dechant hoch- und ingenierbau GmbH“ auf Hochtouren.

Dechant wurde von der Stadt Marktheidenfeld für die Erstellung des kompletten Rohbaus der neuen Feuerwache beauftragt, worunter auch die aktuellen Tiefbauarbeiten fallen. Mit Hilfe von massiven Betonabstützungen wird derzeit die Baustelle gesichert. Insbesondere gilt es zu verhindern, dass es durch die Tiefbauarbeiten zu Schäden an den umliegenden Straßen – nämlich der Karbacher Straße sowie des Nordrings – kommt.

Mittels schwerem Gerät werden Bohrpfäle in den Boden getrieben und mit Stahlbeton ausgefüllt. Die so entstehenden Bohrpfahlwände stellen sicher, dass das umgebende Erdreich nicht in die Baugrube nachrutschen kann.

Die Aushub- und Tiefbauarbeiten sollen bis Mitte März abgeschlossen sein. Für den 15. März ist mit dem offiziellen Spatenstich schließlich der Startschuss für den eigentlichen Rohbau geplant. Dieser soll dann bis Ende des Jahres 2019 abgeschlossen sein.